fahndungen 

Zurück

Landespolizei Brandenburg/ Fahndungen

             

 

 

______________________________________________________________________

15.03.2004 - Sparkassenüberfall in Teupitz am 23.10.97

1. Tatverdächtiger Vorsicht: SECREATA ist möglicherweise bewaffnet!
Familienname:
SECREATA
Vorname(n):
Iordache, Relu
Geburtsdatum:
30.08.1975
Gerburtsort:
Bacau
Staatsangehörigkeit:
rumänisch
Personenbeschreibung:
  • Größe: ca. 190 cm
  • Äußere Erscheinung: schlanke Gestalt
  • südländischer Typ
SECREATA wird dringend verdächtigt, am 23.10.1997 gegen 14.40 Uhr zusammen mit einem Mittäter die Sparkassenfiliale in Teupitz/ Brandenburg überfallen zu haben.
2. Tatverdächtiger Vorsicht: LITA ist möglicherweise bewaffnet!
Familienname:
LITA
Vorname(n):
Sebastian, Vasile
Geburtsdatum:
15.04.1974
Gerburtsort:
Bacau
Staatsangehörigkeit:
rumänisch
Personenbeschreibung:
  • Größe: ca. 170 cm
  • Äußere Erscheinung: schlanke sportliche Gestalt
  • schmales Gesicht
  • südländischer Typ

LITA wird dringend verdächtigt, am 23.10.1997 gegen 14.40 Uhr zusammen mit einem Mittäter die Sparkassenfiliale in Teupitz/ Brandenburg überfallen zu haben.
Hinweise bitte an an die Internetwache oder an polizei.brandenburg@web.de
______________________________________________________________

14.03.2004 - EC-Kartenbetrug in Potsdam

Dem bisher unbekannten Täter wird unter anderem vorgeworfen, im Jahr 2003 aus Büros von Behörden und öffentlichen Einrichtungen eine Brieftasche mit einem Dienstausweis, einer EC - Karte der Berliner Volksbank und diversen persönlichen Dokumenten entwendet zu haben. Kurz nach der Tat wurde die entwendete EC - Karte an einem Geldautomaten in der Großbeerenstraße Potsdam, und 20 Minuten danach an einem weiteren Geldautomaten in der Potsdamer Innenstadt, widerrechtlich benutzt. Bei diesen Handlungen wurde Bargeld in Höhe von insgesamt 2000.- EUR abgehoben.
Bild 1
Der unbekannte Täter konnte durch Überwachungskameras abgelichtet werden.
Bild 2
Personenbeschreibung:
  • scheinbares Alter ca. 30 bis 40 Jahre
  • vermutlich Brillenträger
  • hohe Stirn (Geheimratsecken)
  • kurze Haare
  • Schnauzbart
Bekleidung:
  • Pullover mit Reißverschluß (Kragen farblich abgesetzt)
  • Jeanshose
  • helle Jacke
  • Turnschuhe

Die Polizei fragt :
  • Wer kennt diese Person?
  • Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen geben?
Hinweise bitte an die Internetwache oder an polizei.brandenburg@web.de
________________________________________________________________
 
 

14.03.2004 - Sparkassenüberfall in Potsdam durch unbekannten Täter

Am Dienstag, 02.12.03 betrat gegen 17:15 Uhr eine bislang unbekannte männliche Person die Sparkassenfiliale Luisenplatz, 14467 Potsdam. Der Täter begab sich an einen der drei Schalter und forderte die Herausgabe von Bargeld, wobei er keine konkrete Geldsumme benannte. Gleichzeitig zog er aus seiner inneren Jackentasche mit der rechten Hand einen pistolenähnlichen Gegenstand und richtete diesen direkt auf die Mitarbeiterin der Sparkasse. Erst als eine zweite Bankangestellte hinzutrat, zog der Täter einen schwarzen Wollschal bis zu den Augen über das Gesicht. Der Täter begab sich, nachdem er an diesem Schalter kein Geld erhielt, zum daneben befindlichen zweiten Schalter. Auch hier forderte er unter vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er wiederum kein Bargeld erhielt, begab er sich zum letzteren der drei Schalter. Wiederum wurde durch den Täter die Pistole auf die dortige Bankangestellte gerichtet, um Bargeld zu erpressen. Die Bankangestellte übergab dem Täter eine Geldsumme in Höhe von 500 €. Im Anschluss daran verließ der Täter zügig den Kassenbereich sowie die Sparkassenfiliale und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt.
Personenbeschreibung:
  • scheinbares Alter ca. 38-45 Jahre
  • Größe ca. 170cm bis 175cm
  • schlanke Gestalt
  • ovale Gesichtsform
  • Drei-Tage-Bart
  • ortsüblicher Dialekt
  • tiefe Stimmlage
Bekleidung:
  • dunkle Jacke (weiteres nicht bekannt)
  • dunkle Hose (weiteres nicht bekannt)
  • schwarzer Wollschal
  • schwarze Wollmütze ohne Label
  • dunkle Strickhandschuhe
  • dunkle Schuhe (weiteres nicht bekannt)
Tatwaffe:
  • Pistole
  • Farbe im Griffbereich schwarz
  • Verschluss braun
  • Farbe Bereich der Mündung rot mit darin befindlichem Kreuz
  • Pistolengröße ca. 20 cm

Die Polizei fragt :
  • Wer kennt diese Person?
  • Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen geben?
Hinweise bitte an die Internetwache oder an polizei.brandenburg@web.de
 
__________________________________________________________________________________________
 
 
14.03.2004 - Vermisste Person

Seit dem 25.04.1994 gilt der Bürger
Guido Paulke
geb. am 23.07.1964 in Klosterheide
whft. gewesen Kummerower Straße 10
16303 Schwedt/O
Guido Paulke

offiziell als vermisst.
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt(Oder) erhielt im Januar 2000 durch einen Bekannten des Paulke Kenntnis, dass Guido Paulke etwa im Herbst 1994 in Lwow (auch Lviv)/Ukraine Opfer eines Tötungsverbrechens während geschäftlicher Verhandlungen geworden sei.
Personenbeschreibung
  • ca. 183 - 185 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • dunkelblondes Haar
  • besondere Merkmale: - Tätowierungen am linken Unterarm in Form einer Rose und eines Tigerkopfes
Bisherige Ermittlungen ergaben, dass Guido Paulke auch Verbindungen in die Republik Polen hatte.
Paulke könnte vor seinem Verschwinden mit seinem dunkelfarbenen Pkw Daimler-Benz 190 oder weißen VW Golf I unterwegs gewesen sein.
Fragen:
  • Wer hatte nach dem 25.04.1994 Kontakt zum Vermissten?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib oder ggf. den Umständen des Todes des Guido Paulke machen?
Hinweise bitte an die Internetwache oder an polizei.brandenburg@web.de
____________________________________________________________________
 

14.05.2004 - Die Polizei benötigt ihre Mithilfe - Levke noch immer vermisst! (CUX)

Vermisst: Levke aus Cuxhaven


Die Polizeiinspektion Cuxhaven bittet um Ihre Mithilfe

Am 6. Mai 2004, um 12.30 Uhr, verschwand die 8-jährige Levke Strassheim vom Grundstück ihres Elternhauses. Die näheren Umstände ihres Verschwindens sind bisher nicht geklärt. Umfangreiche Suchmaßnahmen am Wohnort und dem Fundort ihrer Schultasche und ihrer Jacke bei Flögeln blieben bisher ohne Erfolg.

Wir sind auf Ihre Hinweise angewiesen!

Vermisst: Levke aus CuxhavenZum Zeitpunkt ihres Verschwindens war Levke mit einer bordeauxfarbenen Cordhose, einem hellen T-Shirt und hellblauen Schuhen bekleidet. Levke ist ca. 1,20 m groß und hat schulterlange, mittelblonde Haare.

Wer kann sagen, was sich auf dem Grundstück im Karkweg oder vor dem Haus zum Zeitpunkt des Verschwindens abgespielt hat?

Falls sie sachdienliche Hinweise geben können, die zum Auffinden von Levke oder zur Klärung des Sachverhalts führen könnten, wenden Sie sich bitte an
 
                                                            polizei.brandenburg@web.de
_________________________________________________________________________________________
 
20-jähriger aus Schwedt wird gesucht
Yves   P l o t n i c k


Schwedt - Seit Mittwoch, dem 09.06.2004, 16.00 Uhr wird der 20-jährige Schwedter Yves P l o t n i c k vermisst.

Er verließ ohne Grund die elterliche Wohnung und meldete sich seitdem nicht mehr. Inzwischen wurde durch Angehörige bei der Kriminalpolizei in Schwedt Vermisstenanzeige erstattet. Sein Aufenthaltsort konnte bisher nicht ermittelt werden. Daher wenden sich die Angehörigen und die Polizei an die Öffentlichkeit und bitten um Mithilfe.

Personenbeschreibung:

  • scheinbares Alter 18 Jahre
  • Größe 184 cm
  • schlank
  • hellblondes kurzes Haar
  • trug blaue Jeanshose und blaue Turnschuhe
  • führt einen blauen Rucksack mit sich


Wer hat nach dem 09.Juni 2004, 16 Uhr, den Yves P l o t n i c k gesehen oder kann Angaben zu seinem jetzigen Aufenthaltsort machen?
 
Hinweise bitte an: polizei.brandenburg@web.de
_____________________________________________________________
 
"Dr. Sobiersky" gesucht
Subjektives Porträt des Gesuchten


Nauen - Nauen. Die Polizei sucht nach zwei Betrugsversuchen einen Mann, der sich am 8. Juni seinen potentiellen Opfern als Ministeriums-Mitarbeiter Dr. Sobiersky vorgestellt hatte. Zur Mittagszeit suchte er den "Volksgarten" in Nauen auf, präsentierte der Angestellten einen grünen Ausweis mit Bundesadler und führte eine Kontrolle durch. Anschließend verlangte er wegen angebli-cher Verstöße die Zahlung eines Ordnungsgeldes. Stutzig geworden, lehnte die Mitarbeiterin die sofortige Barzahlung ab und bat ihn, die Gaststätte anzuschreiben. Daraufhin verließ der Unbekannte das Lokal. Ebenfalls Besuch von einem "Bundesbeauftragten für Hygiene und technische Fragen" nebst Mitarbeiter bekam an diesem Tag das Landhaus Börnicke (OT von Nauen). Nachdem der Leiter das ominöse Duo des Hauses verwiesen hatte, fuhr es in einem Auto in unbekannte Richtung davon.

Die Polizei sucht nun mit einem Phantombild nach dem "Doktor". Er ist ca. 45 Jahre alt, ca. 190 cm groß und von normaler Statur. Sein dunkelbraunes glattes Haar trägt er kurz. Er be-sitzt einen Schnauzer. Auffällig ist seine Knubbelnase. Zur Tatzeit war er u. a. mit einer schwarzen Hose, einem Hemd sowie einem Jackett bekleidet. Außerdem trug er eine Sportta-sche mit breitem Riemen bei sich.

Die Polizei fragt:


  • Wer kennt diesen Mann oder seinen Aufenthaltsort?
  • Wer hat ihn am Tattag zur Mittagszeit im Volkshaus bzw. im Landhaus Börnicke gesehen
  • Wem sind ähnliche Vorfälle bekannt?

Hinweise bitte an: polizei.brandenburg@web.de

______________________________________________________________

 
 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!