polizei-meldungen 

Zurück

27.05.2004 - Bewaffneter Überfall auf "Schlecker"- Markt in Klausdorf vor der Aufklärung



Erster Erfolg nach Zeugenhinweis und Kripo-Ermittlungen / Tatverdächtiger erhielt Haftbefehl

Teltow-Fläming - Der Überfall auf einen „Schlecker“-Markt in Klausdorf vom Dienstagabend steht jetzt vor der Aufklärung. Dabei hatten drei maskierte Täter gegen 18 Uhr das Geschäft betreten, die drei anwesenden Verkäuferinnen mit einer Pistole bedroht und in Deutsch mit ausländischem Akzent die Herausgabe von Bargeld gefordert. Die Frauen wurden gefesselt und mussten sich auf den Boden legen. Ein Täter schlug einer der Frauen mehrmals mit der Faust ins Gesicht, wobei sie Verletzungen erlitt. Mit den Tageseinnahmen waren die Täter in einem Pkw geflüchtet.

Noch während der Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurde durch Zeugenhinweise bekannt, dass die Täter mit einem Pkw Seat geflüchtet waren, dessen Kennzeichen erkannt wurde. Wie die sofortigen Überprüfungen ergaben, handelte es sich bei dem Seat um einen Mietwagen, den ein 19-jähriger Berliner gemietet hatte.

In enger Zusammenarbeit mit der Berliner Polizei wurde das Fahrzeug später in Berlin festgestellt und der 19-Jährige vorläufig festgenommen. In der Beschuldigtenvernehmung bestritt er eine Tatbeteiligung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Potsdam, Außenstelle Luckenwalde, erließ das zuständige Berliner Gericht am Mittwochabend Haftbefehl wegen schweren Raubes. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Potsdam, im Zusammenwirken mit der Berliner Polizei, dauern an.
______________________________________________________________________

20.04.2004 - Dringend Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt festgenommen

fahndung detlef wolf


Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Potsdam und des Polizeipräsidiums Potsdam

Potsdam - Der eines Tötungsdeliktes dringend tatverdächtige Detlef Wolf konnte am 19.04.04 um 18.10 Uhr durch Polizeibeamte des Landes Sachsen gestellt werden. Gegen Wolf war im Zusammenhang mit dem Tod einer 71-jährigen Frau aus Potsdam ein Haftbefehl ergangen. Der Beschuldigte ist arbeitslos, ohne festen Wohnsitz und war seit der Tat flüchtig.

Der Gesuchte wurde gestern auf der Bundesautobahn A 4 Dresden - Eisenach, unter einer Brücke sitzend, von einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeidirektion Dresden festgestellt. Die Überprüfung der Personalien ergab eine Übereinstimmung mit dem polizeilich Gesuchten, Wolf ließ sich daraufhin widerstandslos festnehmen und wurde in die Justizvollzugsanstalt Dresden verbracht.

Der Beschuldigte wurde heute Morgen um 10.00 Uhr dem Haftrichter des Amtsgerichtes Dresden vorgeführt und der ergangene Haftbefehl verkündet.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Potsdam nach Auswertung von Spuren durch die Kriminaltechnik und durch das Landeskriminalamt Brandenburg führten zum dringenden Tatverdacht gegen den Beschuldigten Wolf.
_____________________________________________________________________
 

27.05.2004 - Nutzen Sie die unentgeltlichen Fahrrad-Codieraktionen! (OSL)

Wichtig: Personalausweis und Fahrradunterlagen bzw. Kaufbelege nicht vergessen !!!

Termine:


  • jeden 1. Dienstag im Monat von 14.00 – 18.00 Uhr in der Beratungsstelle der Polizei Senftenberg, Puschkinstraße 2
  • Sonntag, den 13.06.04 von 10.00 – 15.00 Uhr, anlässlich des Seefestes am Seestrand in Großkoschen
  • Samstag, den 26.06.04 von 10.00 – 15.00 Uhr, anlässlich des Peter & Paul Marktes in Senftenberg

Tipp´s der Polizei


  • Bei Neukauf eines Fahrrades generell einen Fahrradpass ausstellen lassen. Dort werden alle nützlichen Angaben für eventuelle polizeiliche Fahndungsmaßnahmen festgehalten. Den Fahrradpass erhalten Sie auch jederzeit bei der Beratungsstelle der Polizei in Senftenberg, Puschkinstraße 2 oder Ihrer örtlich zuständigen Polizeiwache.
  • Fahrrad mit Kabel, Bügel oder Kette aus Stahl sichern. Selbst wenn Sie Ihr Fahrrad nur kurz allein lassen, schließen Sie immer Rahmen und beide Räder an fest verankerte Gegenstände: ( Fahrradständer, Laternenmast, Zaun, etc.) Speichen- und billige Ringschlösser werden in wenigen Sekunden geknackt.
  • Alternativen zu Massenstellplätzen suchen: z.B. hinter Müllcontainern, in Hinterhöfen, Keller, Garage etc.

______________________________________________________________________

 





Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!